Gründung und Geschichte des
Heimatverein Steinwedel e.V.

Das Dorfentwicklungsprogramm für Steinwedel war vorläufig beendet und die Arbeit getan. Doch eine Gruppe Steinwedeler wollte gerne weiter aktiv für den Ort tätig sein. Sie entschlossen sich einen Verein zu gründen und so begann es.
Der Heimatverein wurde am 10.10.1994 von 13 Steinwedeler Bürgern gegründet.
Sie trafen sich in regelmäßigen Abständen einmal monatlich in der Sportklause.
Schon zu der Zeit standen Vorträge und Exkursionen auf dem Programm.
Die erste Mitgliederversammlung fand am 13. Februar 1995 statt. Die Zahl der Mitglieder stieg.
Als im Tiefparterre des neu gebauten Dorfgemeinschaftshauses ein Raum zum Ausbau zur Verfügung stand, wurde das Angebot angenommen.
In Eigenregie und Eigenleistung wurde gemeinsam mit der Siedlergemeinschaft ein Vereinsraum ausgebaut.
Dieser wird an bestimmten Tagen in der Woche genutzt.
Ein Treffpunkt war geschaffen, die Mitgliederzahlen stiegen stetig an.
Verschiedene Arbeitsgruppen entstanden, sodass eine Raumnutzung in regelmäßigem Turnus statt finden kann.

1998 wurde der Verein Mitglied im Niedersächsischen Heimatbund e.V. und 2004 Mitglied in der Ländlichen Erwachsenenbildung-Niedersachsen.
Heute (Stand Februar 2017) hat der Verein 105 Mitglieder.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen